Das kann deine MuseumsCard

Das kann deine MuseumsCard
Hast du schon einmal eine gruselige Moorleiche und wilde Tiere aus der Eiszeit ganz nah gesehen? Oder möchtest du einmal ein Wikinger sein? Mit der MuseumsCard hast du freien Eintritt ins Abenteuer.

mehr »

Wenn aus Dienern Herrscher werden

Auf unterhaltsame und amüsante Weise führen die Gräfin und ihr Dienstmädchen die Gäste durch das Schloss und das turbulente 19. Jahrhundert – und zeigen, wie aus Dienern schließlich Herrscher wurden. Denn während die gehobenen Schichten versuchten, an alter Herrlichkeit festzuhalten, brodelte in den unteren der Wunsch nach Gleichberechtigung und Mitbestimmung.

mehr »

InfoTruck Richtung Zukunft

In der Woche vor den Sommerferien – vom 25. bis 27. Juni – macht der InfoTruck, das mobile Berufsinformationszentrum der Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD, am Museum Tuch+Technik Station. Der 20-Meter-Sattelschlepper und sein auf zwei Ebenen ausfahrbarer Auflieger bieten modernste Berufsorientierung mit Multimedia-Präsentationen, Hightech-Experimenten und persönlicher Information durch die Berater an Bord. Auf zwei Etagen mit insgesamt 80 Quadratmetern Fläche bietet er Platz für eine ganze Schulklasse. Der InfoTruck soll Interesse wecken für die Berufe der Metall- und Elektroindustrie. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an alle weiterführenden Schulen im Norden. An drei Tagen stehen in der Zeit von 9 bis 14.30 Uhr jeweils drei 90-minütige Zeitfenster für eine Schulklasse zur Verfügung.
Der Besuch ist nur nach Anmeldung unter der Nummer 04321-559 580 möglich. Auf Wunsch kann der Besuch des InfoTrucks mit einem Besuch im Museum Tuch+Technik verbunden werden. In der Dauerausstellung können Berufsfelder von heute mit historischen Berufsfeldern vergangener Jahrhunderte verglichen werden – oder man erkundet mit der Klasse die Sonderausstellung Mathematik zum Anfassen …

mehr »

Mittelalter erleben

Was trug die slawische Dame um das Jahr 1100? Was ließ den Wikinger-Herren um das Jahr 900 attraktiver erscheinen? Womit zeigten beide Geschlechter im frühen Mittelalter, dass man finanziell gut dastand? Beim Aktionsnachmittag Gold&Garn wird im Oldenburger Wallmuseum diesen und anderen Fragen nachgegangen und gezeigt, wie viele dieser Sachen hergestellt wurden. Dabei darf vieles selbst ausprobiert und mit nach Hause genommen werden.
Noch viel mehr als in unserer Zeit waren Kleidung und Schmuck Ausdruck der sozialen Stellung und Herkunft. Dezente Zurückhaltung war im frühen Mittelalter unbekannt, weswegen schnell zu erkennen war, wer etwas zu sagen hatte. Und egal ob reich oder arm: Die kleinen, aber feinen Details machten sichtbar, ob jemand Slawe, dänischer Wikinger oder Franke war.

mehr »

Ein Wochenende bei den Wikingern

In Haithabu könnt ihr den Wikingern über die Schulter schauen – oder selbst einer werden!

mehr »

Die spannende Welt der Wikinger

In Haithabu gibt es allerhand zu entdecken, mitzumachen und zu lernen. Der Spaß kommt dabei auf gar keinen Fall zu kurz:

mehr »

Pinsel, Worte und bewegte Bilder

Malerei, Video, Collage und raumbezogene Skulptur sind die Medien von Cordula Ditz. Als roter Faden zieht sich das Verfahren von Zitat, Collage und Schnitt durch das Werk und die aktuelle Ausstellung "Your Silence is very Disturbing" der Künstlerin.

mehr »

Heide, Moor und Birken

Otto Modersohn (1865-1943) gehört zu den Gründungsmitgliedern der niedersächsischen Künstlerkolobnie Worpswede – eine der bekanntesten ihrer Art in ganz Europa an der Wende vom 19. und 20. Jahrhundert. Im Sommer 1889 reiste der aus dem westfälischen Soest stammende Landschaftsmaler erstmals dorthin und zog 1908 dann sogar ins nahegelegene Fischerhude. Er war fasziniert von der weiten Landschaft mit ihren Torfkanälen, in denen sich der Himmel spiegelt. Heide, Moor, Birken und Gehöfte sind die wiederkehrenden stimmungsvolen Motive des Künstlers.
Die Werke von Modersohn und den Worpswedern stehen im Mittelpunkt der Frühjahrsausstellung im Museum Eckernförde – unterstützt vom Otto-Modersohn-Museum in Fischerhude.

mehr »

Democracy Debattle!

Du bist politisch interessiert und möchtest gerne mehr über unsere Demokratie erfahren? Du willst wissen, welche Rechte wir haben? Dann bist du hier genau richtig: Von Donnerstag, den 27. Juni bis Sonntag, den 30. Juni veranstaltet das Willy-Brandt-Haus Lübeck in Kooperation mit dem Theater Lübeck einen "Democracy Debattle!" für Jugendliche und Erwachsene zwischen 14 und 22 Jahren. Zwei Tage wirst du diskutieren, argumentieren und ausprobieren – mit Profis aus Politik und Theater. Und zum Abschluss werden wir uns mit einer großen Aktion in der Stadt Gehör verschaffen und einen großen Geburtstag feiern. Denn 2019 wird das deutsche Grundgesetz 70 Jahre alt.

mehr »

Zeit für Kultur – auch für Eltern und Großeltern

Von der MuseumsCard profitieren nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die ganz Großen: Das vielfältige Angebot lädt Eltern und Großeltern ein, Zeit mit ihren Kindern und Enkelkindern zu verbringen, es macht Kultur spielend zu einem Erlebnis für die gesamte Familie – und das ohne Verbindung mit großen Kosten. Weitere Museen und Sonderausstellungen, die auch den Erwachsenen einen Hochgenuss versprechen, findet man unter www.digicult-verbund.de sowie www.museumsverband-shhh.de.

mehr »

Tolle Ausflugstipps für Süddänemark

Es gibt noch weitere interessante Museen in Süddänemark in den Regionen Tønder, Sønderborg und Aabenraa, die Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gratis besuchen können:

mehr »
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfährst du alles zum Datenschutz auf unseren Seiten
OK!