Zwei Künstler – eine Stadt: Tetenbüll

Mit der letzten Ausstellung im Jahr, die am 7. November 2020 startet und dann bis Ende Februar 2021 läuft, hat das Haus Peters wieder zwei Künstler zusammengebracht, die zwar technisch unterschiedlich arbeiten, aber ein Thema gemeinsam haben, nämlich: Tetenbüll.
Die Tetenbüller Malerin Miriam Frerix zeigt Ölgemälde und Pastelle unter dem Titel „Auf neuen Wegen“, und Günther Bema, Grafiker aus Heide, zeigt „Tetenbüller Strichwerke“.

mehr »

Corona-Zeitkapsel

Normalerweise lenkt ein Museum den Blick zurück in die Vergangenheit. Doch gerade jetzt erleben wir einen Zeitabschnitt, von dem vermutlich noch in hunderten von Jahren in den künftigen Geschichtsbüchern berichtet werden wird. Wir erleben ein komplexes, globales Weltgeschehen, das sich nicht nur auf den individuellen Alltag der Menschen auswirkt, sondern auch unabsehbare Folgen für Weltpolitik und -wirtschaft haben wird. Eines Tages werden wir zurückblicken und uns an diese besondere Zeit erinnern. Um diese Erinnerungen mit typischen Gegenständen wach zu halten, möchten Heike Rhein, kulturschaffende Neustädterin, Thomas Schwarz, faktischer Fotoarchivar der Stadt Neustadt in Holstein, und Dr. Frank Wilschewski, Leiter des zeiTTors, eine so genannte "Zeitkapsel" erstellen. Heike Rhein, Initiatorin dieses Projektes, betont die Wichtigkeit des Sammelns zu diesem Zeitpunkt: "Typische Gegenstände der Corona-Krise wie eine Mund-Nasen-Bedeckung, eine Klopapierrolle oder Desinfektionsspender werden die Ausstellungsstücke von morgen sein."

mehr »

Große Schatzsuche

Schatzsuche trotz Corona: Wie jedes Jahr lockt die GPS-Schatzsuche Neustadt in Holstein mit neuen Verstecken und Geschichten zu wahren und beinahe wahren Ereignissen. Statt der Koffer, wie sie sonst immer versteckt wurden, gilt es mit Hilfe von GPS-Koordinaten kleine Schildchen zu finden. Sie enthalten den Titel der Schatzgeschichte und die Koordinaten des nächsten Schatzes. Die Schildchen brauchen nicht angefasst zu werden, weil die Koordinaten frei sichtbar sind. Insgesamt sind vier Schätze versteckt. Wer alle gefunden und "gehoben" hat, erhält im zeiTTor ein Heft mit den dazugehörigen Geschichten und einen Stempel im Heuerbuch der TALB. Die TALB unterstützt das Projekt im Rahmen der "Bucht der Abenteuer".

mehr »

Vorsichtsmaßnahmen in Zeiten von Corona: Beispiel Hebbel-Museum

Momentan müssen wir uns alle an besondere Regeln halten – in der Schule und auf der Arbeit, beim Einkaufen oder unterwegs in der Öffentlichkeit und natürlich auch bei Museumsbesuchen.
Jedes Museum, das bereits wieder geöffnet ist, hat einen individuellen Maßnahmenplan erarbeitet. Am Beispiel des Hebbel-Museums in Wesselburen zeigen wir euch hier einmal, wie so etwas aussehen kann:

mehr »

Digitale Rundgänge durch Museen und Ausstellungen

Die virtuelle Welt hat für viele Menschen in der Cornoa-Krise eine Art zweites Zuhause geschaffen. Hier kann man soziale Kontakte pflegen, sich informieren und sich die Zeit vertreiben, den Schulunterricht fortführen und Kultur genießen. Viele Museen haben nämlich einen virtuellen Rundgang bereitgestellt, der sich auch jetzt, da die meisten Häuser wieder eingeschränkt geöffnet haben, für einen spannenden Museumsbesuch anbietet.

mehr »

Museumsbesuche in Corona-Zeiten

Illustration Corona Virus ©starLineDie schleswig-holsteinischen Museen dürfen nach wochenlangem Lockdown wieder öffnen! Damit sind wir alle dem normalen Leben wieder ein gutes Stückchen näher gekommen. Da die Gesundheit das Allerwichtigste ist, gelten allerdings bis auf Weiteres strenge Richtlinien für alle Museen. Dazu gehören Abstands- und Hygieneregeln sowie eine maximale Anzahl von Besuchern und vorgegebene Routen innerhalb der Museen ebenso wie Plexiglasscheiben vor den Kassen.

mehr »
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfährst du alles zum Datenschutz auf unseren Seiten
OK!